Bibliothek der Universität Konstanz
 
08.05.2009 07:07

Google Books und Google Book Settlement

Hinweise für Autoren und für die Recherche

Hinweise für Autoren

Im Rahmen von Google Books werden Millionen von Büchern eingescannt und weltweit digital zur Verfügung gestellt. Zur Wahrung der Autorenrechte wurde in den USA das Google Book Settlement abgeschlossen. Auch als Autor aus dem deutschsprachigen Raum kann man dabei seine Rechte geltend machen. Dazu hat das Aktionsbündnis "Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft" Empfehlungen abgegeben, die Sie hier finden.

Die Universität Konstanz hat die auf der Seite des Aktionsbündnisses zu findende "Göttinger Erklärung zum Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft" als Institution und mit vielen Einzelpersonen unterzeichnet.

In Deutschland gibt es derzeit eine Diskussion über den Umgang mit dem Google Book Settlement. Die Sicht der Verlage wird über die Website des Börsenblattes dargelegt.

Hinweise für die Recherche

Die Suche in den gescannten Werken ist über die Seite von Google Books möglich.

Wer mit dem Browser Mozilla Firefox arbeitet, kann eine Firefox-Erweiterung der Bibliothek der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg nutzen: Die Firefox-Erweiterung sucht in der Google Buchsuche nach der ISBN und bekommt als Antwort den Link zur Buchbeschreibung, das Cover und den Link zum Volltext bzw. zu Auszügen aus dem Volltext zurück. Die gefundenen Links und das Cover werden dann in Ihrem Browser eingeblendet. Zum Download.




Keine Einträge
Geben Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel ab!

Vorname
Nachname
E-Mail
Website
Ort
Ihr Kommentar: *