Kontakt  | Suche  | RSS  | Newsletter 
Bibliothek
28.06.2011 13:09

Pausenzettel - Regelung zur Nutzung von Arbeitsplätzen

Angesichts der knappen Arbeitsplätze in der Bibliothek gilt Folgendes:

Lassen  Sie Ihre Arbeitsmaterialien nicht länger als 1 Stunde auf dem Tisch liegen, da Platzreservierungen nicht erlaubt sind. Räumen Sie dann Ihren Tisch, damit andere den Arbeitsplatz nutzen können.

Wenn Sie möchten, dass Ihr Platz Ihnen nach einer Pause (maximal 1 Stunde) weiterhin zur Verfügung steht, dann nutzen  Sie die "Pausenzettel", die an den Arbeitsplätzen, an der Verbuchung und bei der Information ausliegen. Notieren Sie darauf den Beginn Ihrer Pause.

Wer nach maximal 60 Minuten Pause nicht wieder da ist, muss damit rechnen, dass "sein" Arbeitsplatz von anderen genutzt wird. 

Wird kein Pausenzettel verwendet, kann der Platz sofort von anderen genutzt werden.


Kommentare 1 - 3 (von 3)

Valentin Rubholz
  Freitag, 01-07-11 11:07
Die Platzokkupatoren sind die eigentlichen Egoisten und müssen mit einer basisdemokratischen Wiedererlangung des Gemeinguts rechnen durch jene, die die Plätze wirklich brauchen.

Sieglinde Diedrich

information.ub(at)uni-konstanz.de

 
Mittwoch, 29-06-11 09:43
Das Pausenzettel-System soll eigentlich der Selbstregulierung durch die Nutzer dienen. Deshalb kontrolliert die Bibliothek nicht automatisch regelmaessig.
Bei Arbeitsplatzmangel sollen die Studierenden durchaus nicht genutzte Plätze neu belegen!!

Wenn die Platznot vor Prüfungsphasen oder in Hausarbeitszeiten jedoch wieder akuter wird, werden wir von der Bibliothek Kontrollen durchführen und nicht genutzte Plätze ohne Pausenzettel abräumen.

Bei Bedarf oder Problemen helfen wir jederzeit, sprechen Sie uns an!

Alf Igel
  Dienstag, 28-06-11 17:39
Unabhängig von Sinn oder Unsinn dieser Regelung müsste die Bibliothek mE deren Einhaltung wenigstens ansatzweise mal kontrollieren. Sonst wird sie, schätze ich, so gut funktionieren wie bisher - nämlich gar nicht.

Mal ernsthaft, die wenigsten schieben die ausgebreiteten Sachen eines anderen auf die Seite und breiten sich selbst aus, egal ob im Recht oder nicht.

Vorname
Nachname
E-Mail
Website
Ort
Ihr Kommentar: *
 

Letzte Aktualisierung: 12.07.2012