Kontakt  | Suche  | RSS  | Newsletter 
Bibliothek
27.07.2010 09:50

EndNote X4

Ab sofort steht die neueste Version des Literaturverwaltungsprogramms für Windows zum Download bereit.

Mit EndNote X4 können Sie Ihre persönliche Literaturdatenbank erstellen, Referenzen aus verschiedenen Datenbezugsquellen importieren und Ihre Literaturdaten in ein Textdokument einfügen.

Gegenüber der Vorgängerversion bietet EndNote X4 u.a. die Möglichkeit, PDF-Files in die Datenbank zu importieren und gleichzeitig eine bibliographische Angabe aus dem File zu generieren; bibliographische Felder einer Literaturangabe auf dem Hauptschirm in einer Quick edit tab anzuzeigen; die Literaturangaben aus einem Word-Dokument in einer separaten auto-group anzeigen zu lassen.

Für den Download von EndNote X4 benötigen Sie Ihre Matrikel- / Mitarbeiternummer und Ihr Mail- / Bibliothekspasswort.

Die Mac-Version für EndNote X4 steht im Moment noch nicht zur Verfügung. Diese kommt erfahrungsgemäß etwas zeitversetzt.


Zur EndNote-Seite der Bibliothek.

Direkt zum Download.


Kommentare 1 - 4 (von 4)

Oliver Kohl-Frey

oliver.kohl(at)uni-konstanz.de

 
Freitag, 30-07-10 15:07
Die Bibliothek kauft und lizenziert für die Angehörigen der Universität elektronische Angebote, wie eBooks, elektronische Zeitschriften oder eben Literaturverwaltungsprogramme. Die Lizenzbedingungen sind dabei in diesem Fall eindeutig auf Studierende und Wissenschaftler/innen beschränkt, während andere elektronische Angebote auch von externen Nutzer/innen innerhalb der Bibliothek genutzt werden können.

Kostenfreie Literaturverwaltungstools, wie etwa Zotero, könnten eine Alternative sein. Bei Fragen hilft Ihnen die Information gerne weiter.

Oliver Kohl-Frey
Bibliothek / Leiter der Benutzungsabteilung

- - aus -

konstanzfuchs(at)yahoo.de

 
Donnerstag, 29-07-10 17:30
Gebühren werden nur von Studenten bezahlt, nicht aber von anderen Mitgliedern der Uni, die in vielen Fällen früher studiert und niemals Gebühren bezahlt haben; trotzdem erhalten die das Programm trotzdem gratis - gerecht? Da hat wohl jemand den Begriff Elite-Uni falsch verstanden?!



Nichtim Ernst
  Donnerstag, 29-07-10 08:39
Sie stellen diese Frage doch wohl hoffentlich nicht im Ernst, oder? Kurze Formel: Keine Gebühren=Keine Software

- - aus -

konstanzfuchs(at)yahoo.de

 
Mittwoch, 28-07-10 16:56
Warum Download nur für Mitarbeiter der Uni? Auch freie Wissenschaftler könnten das Prohramm gut gebrauchen!

Vorname
Nachname
E-Mail
Website
Ort
Ihr Kommentar: *
 

Letzte Aktualisierung: 12.07.2012