Bibliothek der Universität Konstanz
 

Bibliographix

Seit Juli 2007 steht das Literaturverwaltungsprogramm Bibliographix für alle Uni-Angehörigen  (Mitarbeiter und Studierende) kostenfrei zur Verfügung. Finanziert wird das Angebot  je zur Hälfte vom Exzellenzcluster 16 "Kulterelle Grundlagen von Integration" und der Bibliothek.

Inzwischen ist Bibliographix freeware.

Bibliographix hilft Ihnen Ihre Literatur mühelos zu verwalten. Einfacher Download bibliographischer Daten aus Katalogen und Datenbanken. Dazu einfaches Erstellen korrekter bibliographischer Belege in Fußnoten, automatisches Erstellen des Literaturverzeichnisses durch Bibliographix. Auch Ihre elektronischen Volltexte lassen sich mit Bibliographix verwalten, mühsames Suchen nach den Volltexten auf Ihrem Rechner entfällt somit.

Ihre Literaturdatenbank speichern Sie z.B. auf Ihrem USB-Stick, dann können Sie bequem zuhause und an der Uni Literaturreferenzen sammeln, ohne Ihre Daten zu verstreuen.  Zudem können Sie zuhause oder auf Reisen mit Bibliographix auch offline arbeiten.

 

Installation von Bibliographix:

Bibliographix ist ein Desktopprogramm. Sie können Bibliographix hier von deren Homepage downloaden und per Doppelklick auf die exe-Datei installieren. 

Ab Version 9 ist Bibliographix kostenlos nutzbar. Es erfolgt also keine Freischaltung mehr über die Campus-IP und Sie müssen keinen Lizenzschlüssel mehr anfordern. Bibliographix finanziert sich künftig über den Support. MitarbeiterInnen und Studierende der Universität Konstanz wenden sich bitte wegen kostenlosen Supports an Ralph Hafner und Uwe Jochum (s. Ansprechpartner rechts oben).

 

Hilfen zu Bibliographix:

Infoblatt der Bibliothek zu Bibliographix

Bibliographix 8 Handbuch

Bibliographix 7 Handbuch

Bibliographix 6 Handbuch

Online-Tutorial der UB Konstanz für Bibliographix (befindet sich im Aufbau)

Hilfe zu Export der bibliographischen Daten aus Fachdatenbanken und Import in Bibliographix

Für Schulungen wenden Sie sich bitte an die oben rechts genannten Ansprechpartner.

 

Hinweis:

Auf einigen Rechnern gibt es eine Fehlermeldung, wenn Sie nach der Installation von Bibliographix im lokalen Katalog recherchieren. Es öffnet sich das "Just-in-time-Debuggen"-Fenster. Sie können das automatische Öffnen dieses Fensters verhindern, wenn Sie in der Systemsteuerung Ihres Windows-Rechners die "Internetoptionen" aufrufen und dort den Reiter "Erweitert" aktivieren. Setzen Sie dann bitte in diesem Reiter ein Häkchen vor der Zeile "Skiptdebugging deaktivieren (Andere)" und ebenso vor der Zeile "Skriptdebugging deaktivieren (Internet Explorer)".

Wenn Sie diesen Weg nicht wählen wollen, können Sie das "Just-in-time-Debuggen"-Fenster einfach durch einen Klick auf "Nein" schließen und mit der Recherche und dem Datenimport wie gewohnt fortfahren.